18
Jun
08

Salon Surveillance

Wer für den heutigen frühen Abend noch keine sinnvolle Tätigkeit eingeplant hat, möge sich hier einfinden:

Salon Surveillance #5: Privatwirtschaftliche, personenbezogene Datenbanken – Was Schufa, Bertelsmann & Co mit unseren Daten machen
Mittwoch, 18. Juni 2008, 19.00 Uhr, Horns Erben (Arndtstr. 33, Leipzig)

Wo wohnen Sie? Welche Hobbys haben Sie? Wie viel verdienen Sie? – Immer häufiger werden wir in Kaufhäusern, bei Online-Geschäften und Werbeumfragen ausgefragt. Das geschieht meist beiläufig, ohne Zusammenhang und lückenhaft. Also kein Problem? Doch, denn diese Daten werden in Datenbanken zusammengefügt und ausgewertet. Dabei entsteht ein sehr genaues Bild mit Informationen über uns, die wir so nie preisgeben würden. Viele Unternehmen beteiligen sich an diesem Geschäft und machen mit diesen Daten Profit. Wie die Wirtschaft Informationen gewinnt und vor allem, welche Auswirkungen diese Lust am Datensammeln und -verknüpfen auf unseren Alltag haben, wird der Informatiker Robert Lokaiczyk im fünften Salon Surveillance zeigen. Er beschäftigt sich beruflich mit den technischen Aspekten von Data-Mining und begleitet die praktischen Anwendungen auch mit dem Chaos Computer Club kritisch.

Mehr Infos…


0 Responses to “Salon Surveillance”



  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: